Kay Wolgast

 

K.W.Kay Wol­gast (*1983) schloss 2013 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sein Studium der Mit­tleren und Neueren Geschichte (HF), Poli­tik­wis­senschaft (NF) sowie Europäis­chen Ethnologie/Volkskunde (NF) mit der Erlan­gung des Grades eines Mag­is­ters ab. (Thema der Abschlus­sar­beit: Stu­dien zu Matthias Dögen (1605/06–1672) – Seine ›Krieges-Baukunst‹ und sein mögliches Mitwirken am Bau der Berliner Befestigung.)

Während seines Studi­ums lernte er sämtliche Bere­iche der uni­ver­sitären Ver­wal­tung und Organ­i­sa­tion ken­nen, in deren Gremien und Insti­tu­tio­nen er tätig war. So war er gewähltes Sen­atsmit­glied (07/2009–06/2010) und stel­lvertre­tendes Sen­atsmit­glied (07/2011–06/2012) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, gewähltes Mit­glied des Kon­vents der Philosophis­chen Fakultät (10/2007–09/2008), gewählter Fach­schaft­sko­or­di­na­tor der Fach­schaften der CAU und Fach­schaft­sref­er­ent des AStA (07/2007–06/2010), Beauf­tragter für Sport und Kul­tur des AStA (07/2010–12/2011) sowie gewähltes Fach­schaftsmit­glied der Fach­schaft Geschichte (06/2006–10/2011). Im Rah­men dieser Tätigkeiten nahm er an inter­na­tionalen Kol­lo­quien u.a. in Georgien und Polen teil.

Die the­ma­tis­chen Schw­er­punkte seiner Forschung bilden neben der Mediävis­tik die Entwick­lung päd­a­gogis­cher und didak­tis­cher Konzepte der Wis­sensver­mit­tlung. Der in Deutsch­land noch zu erschließen Bere­ich der Liv­ing His­tory und des Reen­act­ments erfahren hier­bei beson­dere Aufmerksamkeit.