Moritz Lehr

Moritz Lehr (1987) hat “Kunst, Musik und Medien: Organ­i­sa­tion und Ver­mit­tlung” als Bach­e­lor in Mar­burg studiert und studiert nun den Mas­ter­stu­di­en­gang “Europäis­che Medi­en­wis­senschaft” in Pots­dam. Moritz hat bere­its in seiner Heimat Kas­sel mit dem Organ­isieren von Konz­erten begonnen und dies in Mar­burg mit der monatlichen mul­ti­me­di­alen Ver­anstal­tung “Spek­trum” fort­ge­setzt. Inzwis­chen arbeitet er bei ver­schiede­nen Film­fes­ti­vals, haupt­säch­lich als Kura­tor, Leiter der Redak­tion und Sich­tungsleiter bei inter­film Berlin. Er ist außer­dem Vor­standsmit­glied des Kas­seler Kul­turvere­ins “Schöpfer­kraft e.V.” und ver­anstal­tet mit diesem ein jährliches Fes­ti­val in der Nähe von Kas­sel. Moritz macht seit 2011 Filme und Musikvideos, dabei liegt sein Fokus vor allem auf doku­men­tarischen und essay­is­tis­chen For­men und auf dem Ver­such die Deu­tung­shoheit im (Dokumentar-)Film mehr in Rich­tung des Zuschauers und so diesen in Rich­tung einer inter­pre­ta­torischen Eigen­ver­ant­wor­tung zu rücken. Daneben macht Moritz in ver­schiede­nen Kon­stel­la­tio­nen (aktuell “The Bribe and the Mock­ery”) und auch alleine (unter dem Namen “ROARS”) Musik. Ein beson­deres Inter­esse hegt Moritz seit einiger Zeit auch für installa­tive Kunst. Analoge Medien wie Diapro­jek­toren und Kas­set­ten­reko­rder spie­len dabei eine große Rolle. Seine Instal­la­tion “Stille/Raum” (Video­pro­jek­tion und Kas­set­ten­reko­rder) wurde 2013 in Pots­dam aus­gestellt, seine Instal­la­tion “Habi­tat” für min­destens 12 Diapro­jek­toren hat er anfang 2014 vorgestellt. Am Forschung­spro­jekt “Frank­furt Oder Jüdisch” ist Moritz seit 2014 als Regis­seur des beglei­t­en­den Doku­men­tarfilms “I Have Sto­ries for You” beteiligt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>